Radtour rund um die Dauner Maare

Radtour rund um die Dauner Maare

Die Tour führt mitten durch die Vulkaneifel, entlang der Maare und dem Dauner Viadukt - und zeigt auf rund 26 km, warum die Region diesen Namen trägt.

Die Route startet an der Dauner „Drei-Maare-Realschule“ und führt von da aus oberhalb des Kurparks in Richtung Gemünden. Dort folgt ein längerer Anstieg entlang des Gemündener Maars, der ganz oben angekommen allerdings mit einem tollen Ausblick über das Weinfelder Maar belohnt wird – Perfekt für eine kurze Rast nach der langen Steigung.

            Ausblick auf das Schalkenmehrener Maar

Weiter führt der Weg über den Maarsattel runter nach Schalkenmehren, wo nach einer Runde um das Schalkenmehrener Maar schon fast die Hälfte der Tour geschafft ist. Ab dort geht es weiter auf dem Maare-Mosel-Radweg – der ehemaligen Bahntrasse – in Richtung Daun. Nach insgesamt 13 Kilometern erreicht man den Tunnel „Großes Schlitzohr“. Dieser ist mit einer Länge von 560 m der zweitlängste Fahrradtunnel in Deutschland. Den Namen hat der Tunnel übrigens von seinen Bewohnern: den Fledermäusen. Die Tiere schätzen die Dunkelheit des Tunnels und können in einem Holzverschlag unter der Decke überwintern.

Kurz vor Ende der Tour erreicht man das Dauner Viadukt, von wo aus man mit 30 Metern Höhe einen schönen Ausblick über die Kreisstadt Daun hat. Ab dort sind es nur noch wenige Meter bis man am Bahnhof in Daun ankommt. Von hier ist es nur noch ein kurzer Weg zurück zum Startpunkt. Alternativ kann man die Tour auch mit einem Eis ausklingen lassen und ein bisschen durch die Stadt schlendern.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen