MTB Tour – Von Kaisersesch über Ulmen und zurück

MTB Tour – Von Kaisersesch über Ulmen und zurück

Die mittelschwere Mountainbike-Tour schlängelt sich auf ungefähr 36 Kilometern durchs Enderttal von Kaisersesch durch die Schiefergrube in Leienkaul und an mehreren Wasserfällen vorbei bis zum Ulmener Maar und zurück nach Kaisersesch zum Startpunkt.

Nach bereits fünf Kilometern erreicht man die Schiefergrube in Leienkaul – ein Highlight dieser Tour. Bis 1959 wurde dort hochwertiger Dachschiefer und gefördert bis ein folgenreicher Wassereinbruch den Abbau beendete. Die höchste Schieferhalde Deutschlands bietet mit einer Tiefe von bis zu 205 Metern eine beeindruckende Aussicht und lädt mit einem tollen Ausblick auf eine kleine Rast ein – auch wenn erst ein paar Kilometer zurückgelegt wurden.

Toller Ausblick: Schiefergrube Leienkaul

Weiter führt die Tour vorbei am Wasserfall „die Rausch“ der sich über sieben Meter in die Tiefe ins Tal stürzt. Nach zwölf Kilometern führt eine schmale Brücke über den Fluss „die Endert“ weshalb das Tal auch den Namen „das Tal der wilden Endert“ trägt. Bei ungefähr der Hälfte der Gesamtstrecke erreicht man das Maar und den Jungferweiher in Ulmen. Dort bietet sich ein Besuch auf der Burgruine oberhalb des Maares an. Von da aus hat man einen Ausblick über das Ulmener Maar und kann Kraft für den zweiten Teil der Radtour sammeln.

Zurück geht die Tour vorbei an Höchstberg und Laubach, bevor kurz hinter Masburg wieder der Startpunkt in Kaisersesch erreicht wird. Geschafft ist die Tour die vorbei ging an einigen Highlights und ungefähr 36 zurückgelegten Höhenmetern.

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen