Für das Jahr 2022 beträgt unsere CO2 Kompensation

3.585.860 kg

Durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten haben wir unsere Treibhausgasemissionen ausgeglichen. Um zu verdeutlichen welcher Menge das in etwa entspricht, hier mal ein paar Beispiele:

Die Kompensation von 3.500 Tonnen CO2 entsprechen...
10.869.629
Kilometer zurückgelegter Strecke mit dem PKW
3.763.442
Waschgänge mit einer Waschmaschine bei 60°C
284.786
Kilogramm Rindfleisch in der Herstellung
26.880
Economy-Flüge von München nach Berlin
ZERTIFIZIERUNG

KLIMANEUTRALE PRODUKTE

01

CO2 BERECHNEN
Zusammen mit ClimatePartner haben wir sämtliche CO2-Emissionen berechnet - von der Produktion bis zur Verpackung und dem Transport unserer Produkte.

02

CO2 AUSGLEICHEN
Wir reduzieren die Emissionen wo wir können und achten bei der Auswahl unserer Partner ebenfalls auf deren Zertifikation und Aktionen in Bezug auf Nachhaltigkeit.

03

CO2 VERMEIDEN
Alle unvermeidbaren Emissionen gleichen wir über international anerkannte Klimaschutzprojekte aus dem ClimatePartner-Portfolio aus und kompensieren somit unsere Emissionen.

04

KENNZEICHNUNG
Alle unsere Produkte sind klimaneutral. Über unser ClimatePartner-Label kann jeder transparent nachvollziehen, wie und wo unser CO2-Ausgleich stattfindet.

Regionales Projekt:
Bäume pflanzen in Deutschland

Das Kopplungsprojekt unterstützt gleich zwei Regionen: Zum Emissionsausgleich wird ein zertifiziertes Waldschutzprojekt unterstützt und für jede kompensierte Tonne CO2 wird ein Baum in Deutschland gepflanzt. So unterstützen wir nicht nur globale Aufforstungsprojekte, sondern leisten auch regional einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels. Denn auch in unseren heimischen Wäldern sind die Auswirkungen des Klimawandels spürbar. Schädlinge verbreiten sich besonders schnell in geschwächten Wäldern, Waldbrände vernichten große Waldflächen.

Globales Projekt: Aufforstung in Uganda

Wälder zählen zu den wichtigsten CO2-Speichern der Erde und sind Lebensgrundlage für uns Menschen. In den letzten Jahrzehnten sind die globalen Wälder, stark zurückgegangen. In den Jahren 2000 bis 2005 verspürte Uganda die höchste Entwaldungsrate weltweit mit einem jährlichen Verlust von 2,2 % Waldfläche: Auch über 20 Jahre später kämpft Uganda noch damit, die weiterhin wachsende Nachfrage nach Holz aus nachhaltigen Ressourcen zu gewinnen und die natürlichen Wälder zu erhalten. Mit unserem Beitrag unterstützen wir die Aufforstung sowie die nachhaltige Forstwirtschaft und erhöhen somit die CO2-Speicherfähigkeit der Biosphäre.

Mehr Informationen zu ClimatePartner und unseren Projekten: